„Nimm`s mit“ Gemeinsam für eine saubere Natur

„Nimm`s mit“ Gemeinsam für eine saubere Natur

„Nimm`s mit“
Zwei Worte, die im Grunde schon alles sagen.

Unter diesem Motto haben die Blogger-Kollegen von gipfelfieber.com eine Aktion gestartet, die jede Unterstützung von uns allen verdient. Ich gebe hier die Pressemitteilung von gipfelfieber.com wieder, in der ich das einengende Wort Bergwelt durch Natur ersetzt habe. Denn das Problem Umweltverschandelung durch liegen gebliebenen Müll betrifft auch die Vulkaneifel und andere Regionen. Also: „Nimm`s mit“ Gemeinsam für eine saubere Natur.

Pressemitteilung Gemeinsam für eine saubere Natur

Unterwegs in unserer schönen Natur finden wir immer wieder die Überreste wenig umsichtiger Wanderer. Eine leere Bierflasche, eine Müsliriegelverpackung, ein abgebrochenes Stück Plastik eines Trekkingstocks oder Reste von Alufolie. Genauso oft ärgern wir uns über die Verschandelung der Natur und die Unachtsamkeit. Ob Versehen oder Ignoranz. Es spielt keine Rolle. Müll hat in der Natur nichts verloren!

Nicht umsonst gilt auf Hütten seit jeher das Credo, dass alles, was man mitbringt, wieder mitgenommen wird. Warum sollte man dieses Credo nicht noch ausweiten? Sieht man etwas herumliegen, zetert man nicht, sondern packt es einfach ein und entsorgt es später ordnungsgemäß. Weder eine Bierflasche und erst recht keine Müsliriegelverpackung fallen da groß ins Gewicht.

„Nimm`s mit“

So helfen wir alle gemeinsam, die Schönheit unserer Natur zu erhalten und liefern sie nicht der Verschmutzung aus. So leistet jeder für sich einen kleinen Beitrag. Alle zusammen leisten wir einen großen.


Soweit die Pressemitteilung zur dankenswerten Aktion. Übrigens: Ich trage schon lange einen Müllbeutel in meinem Rucksack, in dem ich nicht nur meinen eigenen Müll mit zurück nehme. Bei größeren Mengen hilft oft auch ein kurzer Anruf / eine kurze E-Mail an die Ortsgemeinde, den Kreis oder andere verantwortliche Stellen. Man sollte nicht einfach daran vorbei gehen und nichts tun.

Foto: © gipfelfieber.com

Mehr Informationen:
www.gipfelfieber.com
nimmsmit@gipfelfieber.com

Kategorie Featured, Maare, Wandern

Als Westfale verschlug es Herbert Peck Anfang der 1980ger Jahre nach Koblenz und vor einigen Jahren dann monatsweise in die Vulkaneifel. Begeistert von der Landschaft und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten (Wandern, Biken, Fischen) , hat er sich vorgenommen, andere daran teilhaben zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.