Wanderung vom Pulvermaar zum Trautzberger Maar

Featured Video Play Icon

Es ist Pfingstsonntag und gleichzeitig der letzte Tag der Eisheiligen. Der Wetterbericht hat wechselhaftes und regnerisches Wetter prognostiziert. Nach Sonnenaufgang sieht es jedoch ganz gut aus, nur die ‚Kalte Sophie‘ macht ihrem Namen alle Ehre: Das Thermometer zeigt hier in der Vulkaneifel nur zwei Plusgrade an und dennoch beschließe ich, schon um 7 Uhr loszugehen. Start und Ziel ist das Pulvermaar. Hier könnt Ihr meinen Bericht zur Tour lesen.

Seit nun etwa zwei Jahren ist die Vulkaneifel um ein weiteres Auge reicher: Am Trautzberger Maar wurden seit August/September 2014 Arbeiten zur Wiedervernässung durchgeführt. Seitdem hat sich das bisherige Trockenmaar wieder mit Wasser gefüllt und ist heute das kleinste mit Wasser gefüllte Maar der Vulkaneifel. In diesem Bericht der NABU-Ortsgruppe Daun könnt Ihr die Historie zur Wiedervernässung des vor Jahrzehnten trockengelegten Trautzberger Maares nachlesen.

Kategorie Video, Vulkaneifel

Als Westfale verschlug es Herbert Peck Anfang der 1980ger Jahre nach Koblenz und vor einigen Jahren dann monatsweise in die Vulkaneifel. Begeistert von der Landschaft und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten (Wandern, Biken, Fischen) , hat er sich vorgenommen, andere daran teilhaben zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.