Auf dem Lavaweg vom Pulvermaar zur Strohner Schweiz

Featured Video Play Icon

Der Lavaweg ist ein rund 20 Kilometer langer Rundwanderweg, auf den man gewöhnlich in Strohn startet. Mein Startpunkt ist das Feriendorf Pulvermaar, so dass ich zunächst durch die ›Rott‹ und über den Maare-Pfad in der Nähe des Trautzberger Maares auf den Lavaweg stoße. Ich werde nur einen Teil des Lavaweges gehen: Es soll am Wartgesberg-Vulkan — bzw. die Reste davon — vorbei ins Sprinker Maar und dann durch das Durchbruchstal der Alf (die ›Strohner Schweiz‹) nach Strohn und weiter durchs Naturschutzgebiet ›Strohner Märchen – Römerberg – Pulvermaar‹ gehen, um vom Pulvermaar über den Kraterrand wieder ins Feriendorf aufzusteigen.

Ich bin früh gestartet und so liegt die Vulkaneifel noch im Morgennebel, nur auf den Höhen strahlt die Morgensonne mit dem Gelb der blühenden Landschaft um die Wette. Der Römerberg liegt in der Morgensonne, die lange Schatten wirft. Ich freue mich auf eine abwechslungsreiche Tour, denn auf dem Lavaweg wechseln Wald-, Wiesen- und Feldabschnitte mit romantischen Bachtälern, auf den Höhen mit herrlichen Fernblicken über die Vulkaneifel.

Kategorie Video, Wanderwege

Als Westfale verschlug es Herbert Peck Anfang der 1980ger Jahre nach Koblenz und vor einigen Jahren dann monatsweise in die Vulkaneifel. Begeistert von der Landschaft und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten (Wandern, Biken, Fischen) , hat er sich vorgenommen, andere daran teilhaben zu lassen. Er ist zertifizierter Wanderführer im Deutschen Wanderverband (Wanderführer DWV) und führt Interessierte gerne über nicht so bekannte Pfade & Wege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.