Wandern – eine Tätigkeit der Beine und Zustand der Seele

Wandern ist eine Tätigkeit der Beine – und ein Zustand der Seele

Der Blick über weite Felder, die Stille im Wald oder die Farben einer Sommerwiese, all das bringt der Seele Frieden. »Beim Gehen tun wir nichts, nichts anderes als gehen. Aber nichts anderes zu tun haben, als zu gehen, ermöglicht uns, das reine Gefühl für das Sein wieder zu finden, die schlichte Freude am Dasein, die unsere Kindheit ausmachte«, sagt der französische Philosoph und passionierte Wanderer Frédéric Gros in seinem Buch Unterwegs Eine kleine Philosophie des Gehens.

Weiterlesen